Seite drucken

Startseite

Willkommen

zur Internetpräsentation des Jugendhilfeplansder Stadt Schweinfurt.

Der Jugendhilfeplan präsentiert die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Jugendhilfe in Schweinfurt.

Weitere Informationen und wichtige Ansprechpartner zum Jugendhilfeplan, finden Sie unter Impressum. Lesen Sie dort bitte auch den Punkt "rechtlicher Hinweis".

Aktuelles

SGB VIII Reform 
Am 10. Juni 2021 ist das Gesetz zur Stärkung von Kindern und Jugendlichen (KJSG - Kinder- und Jugenstärkungsgesetz) in Kraft getreten. In der Synopse des Bayerischen Landesjugendamtes sind die Änderungen der SGB VIII Reform der alten Fassung übersichtlich gegenübergestellt:

https://www.blja.bayern.de/imperia/md/content/blvf/bayerlandesjugendamt/aktuelles/210518_synopse_kjsg_nach_br-beschluss_7.5.2021_+_bt-beschlusspapier_v._23.04.2021.pdf

Das KJSG will mit einer modernen Kinder- und Jugendhilfe vor allem diejenigen Kinder, Jugendlichen und jungen Volljährigen stärken, die besonderen Unterstützungsbedarf haben und steht für Verbesserungen vor allem für diejenigen jungen Menschen,

  • die benachteiligt sind,
  • die unter belastenden Lebensbedingungen aufwachsen oder
  • die Gefahr laufen, von der sozialen Teilhabe abgehängt zu werden.

Regelschwerpunkte des KJSG sind:

  1. Besserer Kinder- und Jugendschutz
  2. Stärkung von Kindern und Jugendlichen, die in Pflegefamilien oder in Einrichtungen der Erziehungshilfe aufwachsen
  3. Hilfen aus einer Hand für Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderungen
  4. Mehr Prävention vor Ort
  5. Mehr Beteiligung von jungen Menschen, Eltern und Familien
     

Stadtteil-Konferenzen
In jedem Frühjahr finden vier Stadtteilkonferenzen statt.
Im Herbst findet eine große Konferenz im Rathaus statt, zu dem alle Teilnehmer der Stadtteilkonferenzen sowie Multiplikatoren und Interessierte herzlich eingeladen sind.

Die Frühjahrskonferenzen 2020 + 2021  sind Pandemie bedingt   E N T F A L L E N 

Wir hoffen, für 2022 wieder einladen zu können:
- Innenstadt / Musikerviertel       
- Bergl / Oberndorf
- Gartenstadt / Eselshöhe / Haardt

Hochfeld / Deutschhof


Themen vergangener Herbst-Stadtteilkonferenzen (Jugendhilfeplanung):

2011Bildung und Teilhabe
2012Neue Medien zwischen Bereicherung und Bedrohung
2013Bundeskinderschutzgesetz, Informationen zum § 72a SGB VIII 
2014: Jugendliche als Störfaktor im öffentlichen Raum? 

Themen der "Elternschmiede" (Lokale Agenda 21):

2015: Mehrsprachig erziehen
2016: Elternschaft in der Migration
2017: Werte und Werteerziehung in der multikulturellen Gesellschaft
2018: Vortrag zum Thema "Trauma"
2019: Vortrag zum Thema Islamunterricht an Schulen: Religion und Integration in Schule und Gesellschaft
2021: Vortrag zur Werteerziehung (aus 2020 verschoben und digital)

Familienwegweiser der Stadt Schweinfurt

Der deutsch-englische Familienwegweiser der Stadt Schweinfurt ist neu aufgelegt worden und gegen eine Schutzgebühr von 2€ in der Tourist-Information im Alten Rathaus am Marktplatz seit Januar 2021 erhältlich.
Für Zeiten von Lockdowns gilt: Vereinbaren Sie bitte einen Termin zur Übergabe unter der Telefonnummer 09721 / 51360-0 und klopfen Sie dann zum vereinbarten Termin mit FFP2-Maske an die Türe der Tourist-Information, dann bekommen Sie den Wegweiser von den Mitarbeitern dort ausgehändigt.
Der Familienwegweiser enthält neben praktischen Tipps und Anregungen rund um das Elternwerden und das Elterndasein auch viele Angebote für Familien mit älteren Kindern und Jugendlichen, v. a. im Freizeitbereich.
Recherchiert wurde 2020 und natürlich haben sämtliche Anbieter auf die Situation der Corona-Pandemie verwiesen, d. h. es wird darum gebeten, unter den jeweils angegebenen Kontaktdaten die momentane Verfügbarkeit des Angebotes zu erfragen.

Chronik - Die Vorläufer unseres Familienwegweisers

Statistiken

Dem Jugendhilfeplan eine Seite angefügt, auf der aktuelle Statistiken aus den verschiedenen Bereichen der Jugendhilfe abrufbar sind. Den Datenstand der einzelnen Statistiken können Sie, sofern er nicht angegeben ist, den Anmerkungen auf der Statistikseite entnehmen.
Die Bevölkerungsstatistiken werden jährlich aktualisiert, Stichtag ist jeweils der 31.12. des Vorjahres.